Foto: Robert Owen Wahl, pixabay

Grenzüberschreitender Nahverkehr

Trotz der von der Politik mit hoher Bedeutung eingestuften Entwicklung und Verbesserung der grenzüberschreitenden Verkehrsbeziehungen ist das regionale ÖPNV-Angebot im Grenzraum zu den Niederlanden lückenhaft und umständlich geblieben.

Durch die Errichtung der Hochgeschwindigkeitsnetze konnten zwar die Verbindungen der Metropolen entscheidend verbessert werden, die Grenzregionen selber profitieren aber Mangels eines vollwertigen grenzüberschreitenden ÖPNVs wenig davon.

Unsere Fraktion hat daher den Antrag gestellt, das Thema grenzüberschreitender Verkehr auf die Tagesordnung der nächsten Verkehrsausschuss-Sitzung zu setzen:

 

Antrag auf Aufnahme eines TOPs in den Verkehrsausschuss

Der Regionalrat wird gebeten zu beschließen: „Der Regionalrat spricht sich im Rahmen gut nachbarschaftlicher Beziehungen mit den Provinzen Limburg und Gelderland für eine Verbesserung der Zusammenarbeit mit dem Ziel aus, der Entwicklung des grenzüberschreitenden ÖPNV-Verkehrs ein stärkeres Gewicht zu geben.

Von daher bittet er die Bezirksregierung, um einen umfassenden Sachstandsbericht zur Situation des grenzüberschreitenden ÖPNV´s inklusive der Darstellung von Zukunftsperspektiven und Verbesserungsmöglichkeiten.“

Antrag zum Grenzüberschreitenden Nahverkehr D-NL vom 02.05.2006

 

PM: Grenzüberschreitenden ÖPNV voranbringen!

„Von der Schiene auf die Straße“ so kommentierte Manfred Krause, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Regionalrat Düsseldorf, die Auswirkungen der Kürzungen im Rahmen der Integrierten Gesamtverkehrsplanung (IGVP) auf den Verkehr in der Grenzregion zu den Niederlanden.

Die Nicht-Priorisierung der Schienenstrecke Xanten-Kleve-Nimwegen im Rahmen der IGVP hat auch in den Niederlanden ein großes politisches Echo ausgelöst. Teilnehmer aus Nimwegen waren eigens für die Anhörung zur IGVP am 26. April im Landtag angereist! So spricht sich auch die Stadt Nimwegen in einem Brief an die Landesregierung für die Reaktivierung der Strecke Nimwegen-Kleve aus. „Im Rahmen gut nachbarschaftlicher Beziehungen zu den niederländischen Nachbarprovinzen Gelderland und Limburg sollte jedoch die Verbesserung des grenzüberschreitenden Reiseverkehrs ein zentrales Thema sein“, so Krause abschließend.

Pressemitteilung Grenzüberschreitender Nahverkehr vom 03.05.2006

Verwandte Artikel