Gebiet Stüttger Heide Silbersee Dormagen

GRÜNE fragen nach zur Altlastensituation „Silberseeareal“ zwischen den Städten Dormagen und Neuss

Weite­re Gewer­be-/Indus­trie­an­sied­lun­gen sind für den Bereich des Silber­see­are­als zwischen den angren­zen­den Indus­trie­ge­bie­ten der Städ­te Dorma­gen und Neuss geplant. Das jahre­lang wegen gefähr­li­cher Altlas­ten brach­lie­gen­de und gesperr­te Gelän­de im Umfeld des Silber­sees, soll nun entwi­ckelt werden. Der Bereich ist eine indus­tri­ell vorbe­las­te­te Fläche, aller­dings ist die natur­räum­li­che „Wertig­keit bemer­kens­wert“ (Umwelt­be­richt 24.03.2010). 

Eine entspre­chen­de Ände­rung des Flächen­nut­zungs­pla­nes der Stadt Dorma­gen ist in Arbeit.

Die GRÜNE Regio­nal­rats­frak­ti­on hat der entspre­chen­den voraus­ge­gan­gen Ände­rung des Regio­nal­pla­nes in der Sitzung des Regio­nal­ra­tes am 08.05.2020 Ziel­ab­wei­chungs­ver­fah­ren aus mehre­ren Grün­den nicht zuge­stimmt.

  • Die vorge­se­he­ne Entwick­lung und Nach­nut­zung des Silber­see­are­als führt in der Gesamt­be­trach­tung zu einer erheb­li­chen Frei­raumin­an­spruch­nah­me und einem weit­rei­chen­den Verlust des bislang vorhan­de­nen Frei­raums zwischen den angren­zen­den Indus­trie­ge­bie­ten der Städ­te Dorma­gen und Neuss.
  • Die in Rede stehen­den Flächen haben sich natur­räum­lich hoch­wer­tig entwi­ckelt: „Neben den Wasser­flä­chen des Silber­sees wurden u.a. arten­rei­che Kraut­ge­sell­schaf­ten (auch feuch­ter Lagen), Reit­gras­be­stän­de, Birken­hai­ne, Auen­ge­höl­ze und eine Stiel­ei­chen­grup­pe aufge­nom­men. Vorkom­men planungs­re­le­van­ter Arten sind wahr­schein­lich“. (Umwelt­be­richt der Bezirks­re­gie­rung 2010)
  • Es bleibt eine unge­klär­te Frage, welche Gefah­ren von den Altlas­ten ausge­hen.

Unse­re Anfra­ge hier­zu soll der Klärung von wider­sprüch­li­chen Aussa­gen und einer Einschät­zung des Gefah­ren­po­ten­ti­als dienen. 

Link zur Anfra­ge

Eindrü­cke des inzwi­schen natur­räum­lich bemer­kens­wer­ten Gelän­des

Rund um den Silbersee

Verwandte Artikel