Eiserner Rhein

Minister Wittke stellt Gutachten mit neuer Variante vor

Nach der Präsentation des Gutachtens zum Eisernen Rhein im Juni 2007 lebt die Diskussion um die Trassenführung wieder auf.  Eine neue Trasse soll südlich von Viersen entlang der Autobahn 52 verlaufen. Dadurch wären die Anwohner vieler Stadtteile wie Mönchengladbach-Hardt sowie Waldniel, Niederkrüchten und Elmpt betroffen.

In diesen Gemeinden ist man verärgert, dass das Gutachten erst jetzt präsentiert wurde und dass die Bevölkerung bisher nicht beteiligt wurde, obwohl auf die Anwohner eine starke Lärmbelastung zukommt, wenn nicht entsprechende Lärmschutz-Maßnahmen getroffen werden.

Pressemitteilung der Viersener GRÜNEN, 22.06.2007

Gutachten zum Eisernen Rhein (2006)Anlage 1, Anlage_2

Verwandte Artikel