Feuerwehrübung

PFT – Belastung auf ehemaligen Feuerwehrstandorten

An vielen ehemaligen Feuerwehrstandorten befinden sich noch immer Rückstände von Per- und polyfluorierten Tensiden (PFT) in den Böden. Nach dem Brand am Düsseldorfer Flughafen ist dies als Umweltproblem erkannt worden. Hier wurde der Brand mit PFT-haltigem Schaum gelöscht, der später in das Grundwasser übergetreten ist. Diese Altlastenverdachtsflächen finden heute häufig bei aufgegebenen Feuerwehrstandorten. Viele Kommunen scheuen sich diese Untersuchung vorzunehmen.

Überblick über die in 2018 vorgenommenen Untersuchungen

Video der Sitzung

In der letzten Sitzung des Strukturausschusses vom 11.03.2019 haben wir um eine Darstellung der Untersuchungssituation im gesamten Regierungsbezirk gebeten. Diese will die Verwaltung, so die Massnahmen von den Kommunen und Kreisen für eine Förderung angemeldet wurden, bis zur nächsten Sitzung am 12.06.2019 aufbereiten. Im Anschluss kann in den Gebietskörperschaften vor Ort gezielt erfragt werden, wann und ob entsprechende Untersuchungen geplant sind bzw. bereits Ergebnisse vorliegen.

Zur Zeit erarbeiten wir eine Musteranfrage für die GRÜNEN Fraktionen vor Ort, die wir hier nach der Juni-Sitzung zum Download bereit stellen werden.

 

Verwandte Artikel